Blauer Himmel und Sonne

Nur kurz ein Update in eigener Sache: Wie soll ich es erklären, die richtigen Gespräche mit den richtigen Leuten geführt, ein paar Tipps ignoriert, ein paar Tipps befolgt und schon bin ich wieder frisch eingenordet. Die innerlichen Gewitterwolken haben sich wieder verzogen und ich bin meistens gut gelaunt. Das Gras ist grün, der Himmel blau, das einzige Grau findet sich am Boden, wo es hin gehört.  Weiterlesen

Flashback

Derzeit ist alles irgendwie schwierig. Ich kenne dieses Gefühl noch von vor 10 Jahren. Alles ist mir zu viel und ich lebe so richtig nicht mein Leben. So war das alles sicher nicht geplant. Der Düdo ist verkauft und der 814 noch weit von „bewohnbar“ entfernt. Mir fehlt das mobile Wohnen, klarer Fall. Der immobile Winter hat mir wesentlich mehr zugesetzt als ich wahrhaben wollte. Und natürlich habe ich auch wieder ähnliche Fehler gemacht.  Weiterlesen

Haufenweise Arbeit

Momentan findet sich irgendwie kein Loch, in dem ich mich vor der vielen Arbeit in Sicherheit bringen könnte. Auf der Arbeit sollen gerade Schönheitsoperationen an verschiedenen Containern durchgeführt werden, das 1. OG des Getreidespeichers soll weiter neu aufgeteilt werden, Düdo Bertha wartet auf ihre Blechfrischzellenkur und mein Düdo soll verkaufsfertig gemacht werden. Zudem haben sich unzählige Nebenbeschäftigungen angesammelt… Weiterlesen

Alles auf Neustart

Bevor ich aus Richtung Schwaben polizeilich als vermisst gemeldet werde, kommt hier ein kleines Update zur aktuellen Situation.

Ich hoffe, auch Ihr habt die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel gut überstanden. Momentan hänge ich etwas in den Seilen, aber wohl nicht lebensbedrohlich. Seit dem 1. Weihnachtsfeiertag bade ich die Bronchitis aus, die ich im April, kurz vor der großen Altlastenabholtour, mittels ärztlich verordneter Antibiotika unterdrückt hatte. Durch das lange Üben huste ich mittlerweile echt gut. Dabei bleibt inzwischen sogar die Lunge wieder im Körper, was ein echter Fortschritt ist.  Weiterlesen