Hürde genommen

Schon wieder lange nichts geschrieben, also Zeit für ein Udate. Ich fange mit dem Wichtigsten an: Happy geht es wieder gut. Er wurde am 29.08. operiert und hat seitdem rechts eine noch kürzere Lippe als schon seit dem Schlaganfall vor einigen Jahren. Aber über solche kleinen Schönheitsfehler mache ich mir genauso wenig Gedanken wie er. Viel schlimmer fand er die Nachbehandlung und Reinigungen des Wundbereiches. Laut Labor wurde der walnussgroße Tumor vollständig entfernt und Metastasen sind unwahrscheinlich. Happy gefällt es nach wie vor, dass ich ihn auf Dosenfutter umgestellt habe. Weiterlesen

Höhen und Tiefen

„Es geht nicht immer geradeaus“, um es mal mit ein paar Worten meines Opas (RIP) zu sagen. Dabei ist es nur eine Sache, die im Augenblick nicht so richtig gut läuft – und diese „Sache“ ist Happy. Er hat einen Tumor an der Unterlippe und das Ding muss schnell raus, weil es in den letzten Wochen enorm gewachsen ist. Da habe ich echt Scheiße gebaut, um es mal mit meinen Worten zu sagen. Weiterlesen

Immer weiter so…

Die letzten knapp zwei Wochen waren anstrengend, aber auch wieder total interessant und voller toller Begebenheiten. Ich hatte Besuch aus Wuppertal (richtig, das „W“ auf dem Kennzeichen steht nicht für Wolfstein!) und aus der Schweiz, kam durch den umgestürzten Baum einer Nachbarin (und meine Hilfe bei dessen Beseitigung) zu einer Dusch- und Wäschewaschmöglichkeit, zu einem lecken Pizzaessen in einer total lustigen Helferrunde und letztendlich offenbar zu einem fahrbereiten Opel Corsa, von dem ich aber noch nicht viel weiß. Weiterlesen

Was passiert hier gerade???

„Was passiert hier gerade???“ So fragte ich mich gestern zum wiederholten Mal innerhalb der letzten Wochen. Alles fing relativ harmlos an, nämlich mit der Halle in Wolfstein. Sie eröffnete mir Möglichkeiten, von denen ich schon lange nicht mehr zu träumen wagte. Und sie förderte (und forderte) meine Aktivität. Aber DAS!? Irgendwie ist es gruselig, aber auch toll. Weiterlesen

Platten und Plotten

Heute lief alles auf Sparflamme. Erst dauerte es ewig, bis wir überhaupt mal den Wagen verließen und zu einer Gassikurzrunde starteten. Es war schon wieder ziemlich warm, draußen um 30 Grad und in der Halle sicher auch nicht weniger. Das Ding ist außen dunkelbraun gestrichen und natürlich nicht isoliert, mehr muss ich wohl nicht sagen… 😉 Weiterlesen