Zöllnitz / Jena

Gestern Abend bin ich kurz in Bad Berka eingekehrt, Post und Edeka standen auf dem Plan. Eigentlich auch Tanken, aber das ließ ich dann aus Bequemlichkeitsgründen doch sein. Danach ging es Richtung Weimar weiter und dort auf die A4 Richtung Osten. Zöllnitz (bei Jena) stand auf dem Plan, nach Hallenbauplatten fragen…

Ich suchte mir in der Nähe der Bauelemente-Firma einen Standplatz für die Nacht. Ein spätes Gassi führte uns erst in eine Straße, die nicht nur bei Google Maps in einer Sackgasse endete. Also wieder zurück und Richtung Bahnlinie der Elster-Saale-Bahn. Unterführung durch, dort kurz umgesehen – nicht schön, Regen, dunkel. Ab nach Hause!Irgendwann später dann Nachtruhe, viel zu spät, wie immer.

Meine Zeitverschiebung macht ja manches nicht gerade einfacher, so war es heute dann auch. Der gestellte Wecker kam mir vor wie tiefste Nacht, ich schaffte es nicht aus der Koje. Ich machte mir Frühstück. Eins der Hühner hatte wohl einen schlechten Tag gehabt, jedenfalls war das das erste dotterlose Ei meines Lebens. Egal, kam halt einfach noch eins dazu…

Immerhin noch im Bereich derer Öffnungszeiten, stand ich dann doch noch beim Bauelemente-Laden auf der Matte. Kaum 10 Minuten später war ich dann auch schon wieder draußen, man erstellt mir ein Angebot mit verschiedenen Optionen. Prima.

Bei Tageslicht sah die Gegend schöner aus, aber wesentlich gewerblicher als noch in der Nacht. Ich schaute mir die Sackgasse -und von dort die Umgebung- nochmals an, aber für ein Gassi in diese Richtung war alles zu matschig von der durchregneten Nacht. Also abermals zurück, aber dieses Mal von der Bahn weg in die Parallelstraße. Dort sind ein Roller Möbelmarkt, mehrere kleinere Firmen und das leer stehende Gebäuse eines Praktiker Baumarktes, der laut Schildern am 30.11. seine Dienste beendet hatte. Vermutlich die unmittelbare Nähe zur Stadt und doch nicht in ihr, animiert offensichtlich viele Menschen, hier ein kleines Häuschen zu bauen. Viele Neubauten und angefangene Häuser, die besagte Sackgasse hat ja auch schon eine Straßenbeleuchtung, wird wohl auch irgendwann mit kleinen Häusern gesäumt sein. Ehrlich gesagt kann ich mir schönere Bauplätze vorstellen, aber das muss ja jeder für sich entscheiden. Wir gingen noch hinter den Roller, aber auch dort war alles ziemlich matschig und nass, also wieder zum Wagen. Dort machte ich mir Gedanken, ob die Fahrt nur für die Anfrage nach den Hallenbauplatten wirklich sinnvoll war. Eigentlich nicht. Immerhin gibt es hier einen Hornbach, zwei der Gasflaschen sind leer und der Baumarkt hat bekanntermaßen günstig Gas. Ein paar Meter weiter ist eine Dekra Prüfstelle. Ups, meine Plakette ist ja immer noch überfällig, das wäre doch eine Maßnahme!

Ich fuhr zum Hornbach und besorgte zwei neue Füllungen für zusammen rund 26 Euro. Alter Schwede, da lohnt es sich ja fast, zum Gas holen extra nach Jena zu fahren. Sowohl die Total Tankstelle in Bad Berka, als auch der Gasfüller in Weimar, nehmen fast das gleiche Geld, rücken dafür aber nur eine gefüllte Flasche raus. Für drei leere Flaschen lohnt sich die Fahrt auf jeden Fall, zumal man sie ja mit einer Einkaufstour zu verschiedenen Läden kombinieren kann. Ich fuhr durch diesen Zweig des Gewerbegebietes, an der Dekra vorbei und suchte nach einem Standplatz für die Nacht. Kurz vor dem Wendehammer am Ende der Straße sind neben der Fahrbahn Parkmöglichkeiten, leider pfützig und matschig. So drehte ich noch eine Runde durch die Seitenstraßen, fand aber nichts Besseres. Für eine Nacht geht’s. Morgen mal etwas früher das Bett verlassen *hoff* und bei der Dekra aufschlagen. Statt für die Umschreibung zum Wohnmobil werde ich den Düdo einfach mal frech nur für die HU und AU anmelden, wenn sie dann mit falscher Fahrzeugart kommen und ich deshalb immer noch keine Plakette bekomme, können wir uns immer noch um die Umschreibung kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.