Kurzer Wintereinbruch

Ich stehe seit zwei Tagen direkt an der Halle und spiele hier Nachtwächter und Torposten. Eigentlich soll das Tor immer verschlossen sein, aber die meisten Mieter sind dafür schlichtweg zu faul, nach der Durchfahrt das Tor wieder abzuschließen, geschweigedenn überhaupt zu schließen. Also mache ich es jedes Mal zu, wenn ich in die Nähe komme, Abends schließe ich es auch ab. Weiter bin ich Fotograf, Texter, Verkäufer, Packer, Transporteur und Versender, kurz gesagt habe ich die große Auktionsplattform wieder gefüttert und bin mit den Versandmodalitäten beschäftigt. Und als wäre das alles nicht genug, bin ich ab heute auch wieder KFZ-Mechaniker…

Beim Übernachten fiel ich gleich mal auf und wäre gestern Nachmittag fast des Geländes verwiesen worden. Der etwas mürrisch wirkende Herr machte mich darauf aufmerksam, dass es sich um Privatgelände handelt. Klaro, weiß ich doch. Ja und das Abstellen von Fahrzeugen wäre nicht gestattet. Und Übernachten ja gleich schon 3x nicht. Ich blieb ruhig, erklärte die Situation und unser Vorhaben. Wem denn der weiße LKW gehöre. Na mir. Ups. Ja, auch mir. Der Mann wirkte nun etwas freundlicher, ging zum 814 und fragte, ob das ein Wohnmobil werden würde. Wieder erklärte ich brav und korrekt. Ich fügte noch an, dass der LKW in den nächsten Tagen in die Halle käme und wirklich nur ganz kurzfristig dort stehe. Mit dem Düdo würde ich gleich weg fahren. Wir kamen noch kurz auf das Tor zu sprechen und ich sprach meine freiwillige Hausmeistertätigkeit an. Dann bekam ich die inoffizielle Duldung, hin und wieder hier zu übernachten, wenn ich keinen Blödsinn anstellte. Ich stelle doch nichts an, ich will einfach nur meine Ruhe. Freundlich bleiben bringt also doch hin und wieder was… 😉

Meine Verkaufstätigkeit läuft ganz gut, nur das Verpackungsmaterial ist etwas knapp, das Verschicken hatten wir unterschätzt. Ich mache jetzt mit dem Neueinstellen etwas Pause, sonst wird mir das zu chaotisch. Meine eigenen paar Sachen hier gehen wohl auch bald in die Bucht. Auch mein Anhänger wird dort bald zu haben sein, das Abstellen von Fahrzeugen wird hier auf dem Gelände nicht so gerne gesehen. 😀

Immerhin verschwand der 814 heute vom Hof und zog in die Halle ein, wo er seine 3. Beschraubung erfahren soll, dieses Mal die größte und hoffentlich letzte große.

2 Gedanken zu „Kurzer Wintereinbruch

    • Moin Muger! Ich hab das gerade mal vor einer Stunde geändert, das fiel ja schnell auf. 😀 Ich weiß, die jetzige Titelleiste ist sehr schlicht und war in wenigen Minuten erstellt. Aber das Titelbild der letzten Tage ist eigentlich die Abwandlung des Glumpliner-Titels gewesen und ich möchte doch einen Unterschied zwischen den einzelnen Sites machen, obwohl ich absichtlich das gleiche Theme benutze. Vielleicht fällt mir für hier noch etwas Schöneres für das Titelbild ein, so lange muss das hier gehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.