Etwas geschraubt…

Etwas geschraubt habe ich schon, aber derzeit verhindert Dauerregen jegliche Aktivitäten am Koffer. In etwa einer Stunde soll der Regen zwar aufhören, aber dann hat die Firma schon geschlossen. Dabei wäre es schon gut gewesen, die vordere Unterkante des Koffers abdichten zu können, denn die ist undicht und der Koffer hat dort nasse Füße. Ich brauche ihn aber trocken. Doof, was kann man da machen?

Fragen. Fragen hilft. Jetzt habe ich für das Wochenende einen Schlüssel und kann jederzeit auf das Betriebsgelände. Also lege ich heute Abend eine Spätschicht ein, kippe das Fahrerhaus, schraube das hintere Auflager weg und dichte die Kante mit reichlich MS Polymer ab. Das Zeug bleibt dort höchst wahrscheinlich nicht auf Dauer, aber um den Koffer trocken zu bekommen tut das.

Gestern hatte ich Besuch von Henning von Leben-Unterwegs. Er stand in der Nähe (mir war garnicht bewusst, dass Lübeck und Bad Schwartau so nah sind) und fragte an, ob wir uns mal wieder treffen sollten. Aber klar doch! Treffen ist immer gut. (Ich hoffe, dass diese Erwähnung jetzt nicht zur „Süsel-Connection“ mutiert…! 😉 ) Eigentlich wollten wir heute eine Fortsetzung des gestrigen Abends machen, aber Henning musste dann unerwartet heute Morgen weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.