Bullen

…hitze aber auch! Schön ganz früh am Tag habe ich den Eindruck, gleich zu schmelzen. Viele Stunden lang dann 32-35 Grad im Schatten, leider stehen die Baustellen nicht im Schatten… Wenn der Wagen dann erst mal aufgeheizt ist, bekomme ich die Temperaturen im Innenraum dann auch Abends kaum noch raus. Ich habe den Eindruck, dass der jetzige Stellplatz vor der Halle auch schlimmer ist als der frühere neben der Halle. Ab Nachmittags hatte ich neben der Halle Schatten, hier scheint aber die Sonne drauf bis sie verschwindet. Noch 4 Tage lang sollen die Temperaturen so sein, dann wird es wieder 10 Grad kühler. Da ich ja nicht gerade ein Sonnenanbeter bin, verbringe ich die Tage in einem Low-Operation Modus…

Der Knaus nimmt langsam aber sicher wieder Form an. Der Gasflaschenkasten hat viel ausgemacht. Die Trennwand ist kurz vor der Fertigstellung und große Flächen warten auf das Material für die Wandverkleidung. Durch den Streik der Post bekamen wir noch keine Muster. Da Christian sowieso für eine knappe Woche unterwegs ist, fuhr er kurzerhand zum Hersteller und hat umgekehrt einfach Muster der Sitzbezüge und der Möbel mitgenommen. Derweil bin ich zeitweise am Düdo und an kleineren Nebenschauplätzen zugange, aber wie gesagt, im absoluten Schneckentempo.

Heute war ich nach dem Beginn der Nasszelle im Düdo in Bad Säckingen und habe Wasser getankt. Danach in Weil an der Packstation und habe meine neue Nikotinpumpe geholt. Nebenan bei Aldi noch eingekauft, dann in der Nähe zum Rhein. Happy war zur Abkühlung planschen, dann sind wir eine kleine Runde spazieren gegangen. Auf dem Heimweg war ich noch Diesel tanken. Der deutsche Zoll begrüßte mich mit „Hallo Petsi!“, wollte aber sonst nichts von mir. Der Schweizer fragte nach meiner Schwerlastabgabe, war von meiner verbalen Bestätigung derselben aber nicht zufrieden gestellt. Als er die Papiere dann gesehen hatte, durfte ich weiter fahren. An der Halle fuhr ich den Düdo wieder auf die Keile (ja, ich hab jetzt endlich welche 😉 ) und rettete meine Einkäufe in den halleneigenen Kühlschrank. Feierabend. Draußen zu sitzen war dank der Stechmücken schnell wieder abgehakt, im Wagen sind es 27 Grad…

… und auch bei mir geht es voran …:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.