Warten…

So langsam wird es aber mal wieder Zeit für etwas Abwechslung. Ich stehe immer noch neben dem Wohnmobilstellplatz in Meldorf, warte auf den Käufer der PBR. Angeboten und versteigert hatte ich sie ohne Papiere, diese waren bei der ganzen Räumerei verschollen, ich hatte auch schon mehrfach den entsprechenden Ordner in meinem Hängeregister durchgeackert. Nach Auktionsende meldete sich der Käufer und hatte Sonderwünsche, die ihm eine Neuausfertigung der Unterlegen ermöglichen sollten.

Ich machte mich schlau, was man für neue Papiere alles machen müsste und brauchen würde. Am Ende lief es auf ein Aufgebot bei der Zulassungsstelle, eine Unbedenklichkeitserklärung des KBA und eine Vollabnahme beim TÜV hinaus, alles in allem kein ganz einfaches und kein ganz billiges Unterfangen. Unter anderem deswegen hatte ich die Kleine ja auch verkauft, ich dachte die kauft jemand als Ersatzteilträger oder so.

Vor ein paar Tagen ließ mir das keine Ruhe mehr und ich durchforstete nochmals mein Hängeregister. Zuerst die Mappe „Fahrzeuge“, was ich mir nach den vorangegangenen Suchen ja eigentlich hätte sparen können. Danach die Mappe „akut“, die war leer, so soll das sein. Es folgte „Sonstiges“ – und da waren die Papiere drin. Meine Fresse, einerseits ärgerte ich mich über diese Schluderigkeit, aber ich war auch gleichzeitig froh, die Papiere gefunden zu haben. Hätte ich doch nur vorher mal alles durchwühlt…

Egal, ich schrieb dem Käufer eine SMS, dass die Papiere aufgetaucht waren. Am nächsten Tag schrieb er, dass das schön sei und er sich Abends melden würde, um einen Termin für die Abholung zu vereinbaren. Mit 2 Tagen Verspätung schrieb er mir immerhin, dass er nicht den richtigen Zeitpunkt fände, um die PBR zu holen. Klar, so eine Reise von 2x 150km will natürlich gut geplant sein, würde sie für mich doch eine Dauer von 2-4 Tagen haben. Für meine Planung wäre es aber schöner, wenn ich einen Anhaltspunkt hätte, zumal ich (spätestens) nach dem nächsten Wochenende hier wegfahre(n muss)…

Vielleicht sollte ich mit dem eine Anlieferung meinerseits aushandeln, ich würde dann im Laufe der kommenden Woche einfach alles zusammenpacken und etwas früher los tingeln. Leider ist der Anhänger ziemlich voll und ich müsste die PBR in den Düdo packen, was widerum Happy nicht gefallen würde und ein Wohnen ebenfalls unmöglich machte…

AAAAAHHHHHHHHHHH!!!!!!

Ein Gedanke zu „Warten…

  1. Dienstag will der Käufer spätestens hier sein, das hört sich doch gut an.

    Ich habe vorhin die Waschmaschine und die Schleuder wieder vom Speicher geholt, die beiden fahren mit in die Schweiz, hab keinen Bock auf erneute Diskussionen mit der „Waschhausfrau“ des Campingplatzes. Das Dreirad will ich noch im Trockenen verstauen, es hat leider keinen Platz im Gespann und um unter seiner Plane draußen vor sich hin zu gammeln, ist es mir zu schade. Derzeit unterhält sich mein ganzer Austauschkram gemütlich im Windfang. Auf jeden Fall besteht hier Aufbruchstimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.