Buspenner!

Seit ein paar Tagen tingle ich mit André von AMUMOT am NOK herum. Zuerst standen wir bei Fischerhütte, seit heute in Hochdonn. Ich habe André mit dem Geocachen angesteckt und er wird meine Fundzahl wohl sehr schnell überholt haben. Wir waren in den letzten beiden Tagen sehr erfolgreich Dosen sammeln und er hat sogar schon seinen ersten Travelbug auf die Reise geschickt. Auch ich habe einen weiteren Travelbug vorbereitet, nur heute noch nicht die passende Startdose für ihn gefunden. Eine hatte ich versucht, aber mein Reisetiger hätte dort eine Genickstarre erlitten, was ich ihm in seinem Alter nicht zumuten wollte. Bin mal gespannt auf die Reise des Tigers, mein Rumtreiber tingelt momentan irgendwo in den USA herum…

Da ich von André mit absolut brauchbarem, wenn nicht gar spitzenmäßigem Internet versorgt werde, konnte ich etwas an meinen Internetprojekten feilen. Gut, hier und da habe ich wohl auch ein paar neue Ecken und Kanten reingefeilt, aber das ist man von mir ja gewohnt. Den Zwiespalt zwischen Buspenner und Blechnomade konnte ich inzwischen egalisieren, Buspenner ist wieder Buspenner. Die Blechnoma.de Adressen funktionieren selbstverständlich wie (nicht) gewohnt. Beim Blog kam eine Navigationsleiste an den oberen Rand, die zur Startseite, zum Archiv und zur Linkseite führt. Gerade die externen Links waren bisher so versteckt gewesen, das hatte mir schon längere Zeit nicht mehr gefallen. Bei den Blogbeiträgen sind jetzt Links zum vorherigen und zum nächsten Eintrag direkt nach dem Artikel, man muss also nicht mehr bis unter die Kommentare scrollen, um zu blättern. Es hat eine ganze Weile gedauert, bevor alles so funktionierte wie ich es haben wollte. Beim Löschen ungenutzter WordPress Widgets waren auch gleich noch die aktiven mit verschwunden, also durfte ich die auch noch neu erstellen. Natürlich alles fein unprofessionell im laufenden Betrieb, Sandboxes werden ja sowas von überbewertet… 😉 Die Datenbank habe ich ausgemistet und auch gleich noch viel Negatives aus vergangenen Zeiten gelöscht, unnötigen Ballast abgeworfen. Jetzt bin ich wieder mal zufrieden und der Winter darf enden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.