Keine Langeweile…

Heute habe ich 3x neues Gas geholt, die Reserveflasche durch eine frische ersetzt und die angebrochene als Betriebsflasche genommen. Die Reserveflasche war viel voller als gedacht, war also überflüssige Arbeit gewesen. Beim Baustoffhändler gleich noch einen gut 2m langen 60x100mm Holzbalken gekauft, der wird nach Bedarf klein gestückelt und soll dann zwischen Koffer und Rahmen Abstand halten, damit ich am Koffer schweißen kann.

Die Suzukiteile sind alle per Auktionshaus an den Mann/die Frau gebracht, ein großer Schwung ging vorhin per Selbstabholung weg. Jetzt beginnt der zweite große Aufwand solcher Aktionen, der ganze Kram will verpackt und verschickt werden. Eine Auspuffanlage soll nach Spanien und eine Fußrastenanlage nach Dänemark. Gut, Dänemark ist von hier aus ja echt keine Weltreise. Etwas anders sieht es mit einer Vergaserbatterie aus, die ihren Weg in die Russische Föderation finden soll. Wie adressiert man ein Paket, wenn man die Adresse nicht mal lesen kann, weil sie in kyrillischen Buchstaben geschrieben ist? Zum Glück bietet das Auktionshaus automatisch generierte Paketscheine an, ein solcher rettet mir dieses Mal das Leben. Ich hab echt schon in viele Länder Pakete geschickt, aber das ist definitiv etwas Besonderes.

Heute war kein neuer Schnee zu vermelden, der Niederschlag kam wieder flüssig daher. Auch der Boden ist wieder grau, alles weggeschmolzen was ihn mal weiß gemacht hatte. Die Türschlösser des 814 nehmen auch gerade wieder am Leben teil, alles funktioniert momentan wie es soll. Eigentlich wollte ich ja heute das Fahrerhaus des 814 mal gekippt haben, aber bei diesem Wetter hatte ich dazu keine Lust. Für morgen ist wieder reichlich Wind angesagt, aber weniger Regen. Prima, ich muss nämlich unbedingt ausmessen, was ich für Stahlprofile für den Koffer brauche. Die Argonflasche für das Schweißgerät muss auch noch getauscht werden, die liegt schon in Hemmingstedt für mich bereit. Die Flasche würde ich gerne mit der Stahlbesorgung kombinieren, wäre nicht weit auseinander und ich müsste nur einmal fahren.

Morgen sind aber wohl erst mal ein paar Pakete dran. Die Kartonbeschaffung für die großen Teile gestaltet sich etwas schwierig, mal sehen was ich erreiche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.