Anhängerkupplung gesucht

Als Ergänzung zu meinem Plan, mich irgendwo hin zu begeben, wo ich den Koffer abbauen und flicken kann, wäre eine Anhängerkupplung mit Kugelkopf sehr hilfreich und kostenminimierend. Jetzt fand ich im Netz der Netze öfters den Hinweis, dass Bär Ladebordwände optional mit einer Anhängerkupplung bestückt werden könnten. Also scheinbar ohne weitere Verbindung zum Rahmen, weil ja die Hubbühne schon sehr massiv mit dem Rahmen verbunden ist. Jetzt wäre es natürlich richtig toll, ohne super viel Aufwand einen „Haken“ da hinten dran zu bekommen.

Derzeit sieht das bei meinem Schrottel so aus:

Und bei vergleichbaren Fahrzeugen mit Anhängerkupplung (nur der Kugelkopf interessiert!) sieht das zum Beispiel so aus:

Leider konnte ich keine Fotos von der Verbindung Hubbühne/Anhängerkupplung finden, mich würde die nämlich mal sehr interessieren. Vielleicht ist ja sogar der aktuelle Unterfahrschutz stabil genug und müsste nur durch einen Kugelkopf ergänzt werden. Von Statik habe ich mal so richtig garkeinen Plan…

5 Gedanken zu „Anhängerkupplung gesucht

  1. Petsi du musst dich mal schlau machen an einem meiner letzten 817 war ne Hänger Kupplung dran bzw dabei die wurde bei Bedarf ins zugmaul gemacht und gut war es. Kann aber leider nicht nachfragen die Firma gibt es nicht mehr

    • Moin Frankie!
      Hier in Hemmingstedt ist ein Bär Vertrieb, da werde ich wohl einfach mal anklopfen und fragen. Weiter „nach oben“ kann ich danach ja notfalls immer noch gehen.
      Fahrzeugbauer wäre wohl die nächste Option für die Anhängerkupplung. Ja, eigentlich auch für die Hilfsrahmen, aber ich habe irgendwie Schiss davor, dass der dann mit einem „schmeiß weg!“ kommt… 😉 Es gibt hier in erreichbarer Entfernung ein paar Firmen, die LKW Sonderaufbauten machen, also da ggf. mal reinschneien.

  2. Hallo Petsi , Moin zusammen ,

    ich bin immer wieder überrascht wie schnell man einen Blog von Anfang an verschlingt , mitzittert , mitfiebert , mitfühlen kann . Grundsätzlich war der 814er wohl eine sehr gute Wahl , solide , robuste einfache und langlebige Technik .
    Ich hab mir für unseren 814er eine eher kleine , freie Werkstatt gesucht in der ich Mitarbeiten darf ( Profibedingungen nutzen incl meisterlicher Hilfestellung wenn ich nicht weiter weis) , sogar schon in der Werkstatt übernachten durfte ( MB liefert gern mal die falschen Ersatzteile ) . Weder der Kugelkopf noch der Hilfsramen sind wohl kaum im Alleingang zu schaffen . Evtl wäre es am günstigsten so viel wie möglich in einem Maraton durch zu ziehen , beraten lassen , Preis aushandeln , kräftig mit anpacken – oft ist es viel günstiger alles auf einmal durch zu ziehen / gleich den Womoausbau mit vor zu bereiten . Und sollte einer schon bei der Beratung mit “ schmeiss weg “ daherkommen …. freundlich lächelnd danke sagen und tschüss 😉

    • Moin! Ich denke auch dass der 814 prinzipiell eine gute Wahl war, selbst wenn ich mir damit auch wieder einen Haufen Zusatzarbeit eingehandelt habe. Den werde ich schon wieder hinkriegen, bin da momentan wieder recht zuversichtlich. Es gab ein Angebot zur Hallennutzung, in der es auch einen Gabelstapler gibt, um den Koffer vom Rahmen abzuheben. Ich werde also demnächst mal etwas am Rahmen kratzen und raten, wie viel von welchem Material ich mir zulegen sollte. Dann zur Halle, den Koffer abmontieren und los geht’s. Dummerweise brauche ich höchst wahrscheinlich vorher eine Anhängerkupplung am 814… 🙁
      Somit ist längst nicht alles geklärt, aber auch alles nicht mehr ganz so hoffnungslos…
      Suche Anhängerkupplung… 😉
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.