LKW-Besichtigung in Horb

Momentan stehe ich in Rottenburg am Neckar, auf dem Betriebsgelände von Karl Müller Mercedes Nutzfahrzeuge. Nein, der Düdo ist nicht kaputt. Ich hatte in Rottenburg auf dem Reisemobilstellplatz die Toilettentanks geleert und etwas Frischwasser getankt. Garnicht so ganz einfach, ohne Abstellmöglichkeit für das Wasser (Hahn fehlte) die richtige Entscheidung zu treffen, ob ich nun nochmal 1 Euro reinwerfe und bei vollem Tank den Schlauch abzudrücken versuche, oder den Tank einfach nur zwei Drittel voll mache. Ich entschied mich für letztere Variante. (Ich sollte mir vielleicht mal ein Ventil in den Schlauch machen, für diesen Fall der Fälle…)

Hier ist das Internet um Längen besser als in Horb auf dem Parkplatz „Rauschbart“, wo ich die letzten beiden Nächte verbracht hatte. Ich hatte mir mit festen Kaufabsichten einen 814er LKW in Mühringen angeschaut, der im großen Auktionshaus zur Versteigerung stand. Der Wagen war nicht schlecht, wenn man von abgefahrenen Reifen, einem an verschiedenen Stellen flickbedürftigen Koffer und dem fehlenden TÜV mal absieht. Das Fahrerhaus hingegen war richtig super, sauber, nicht verrissen und Nichtraucher. Angeblich Klimaanlage, das hatte ich aber nicht überprüft und auch nicht, ob die überhaupt funktionierte. Der Verkäufer wollte den Wagen nur leider vergoldet haben, hatte einen Sofortkaufpreis von 4500 Euro und einen Mindestpreis von 4400 Euro aufgerufen, war auch der Meinung, dass 2mm vorne und 4mm hinten „gute Reifen“ seien. *grusel* 2500 Euro hatte der 814er Eco-Power bei Auktionsende gebracht. Ich telefonierte gestern noch mehrmals mit der Frau des Besitzers, aber es kam keine Einigung zustande. Egal, da kommt auch wieder was nach…

Ich hatte mit Happy an seinem Geburtstag (an den ich vor lauter LKW garnicht gedacht hatte) ein schönes Gassi gemacht. Die Aussichtsplatte „Rauschbart“ bot ihm nur etwas Schnuffelwerk, mir hingegen eine schöne Aussicht und auch ein nettes Gimmick: Steinerne Sightseeing-Säulen. Wenn durch die hinengebohrten Löcher schaute, konnte man das auf dem Stein angeschriebene Objekt erhaschen. Eine nette Idee!

Ich blieb noch eine Nacht stehen. Hatte keine Lust zu fahren, mein nächster Anlaufpunkt wäre sonst Rottenburg am Neckar gewesen, die Ver-/Entsorgung stand mal wieder dringend an. Aber eine Nacht und einen Tag ging noch. 😉

Heute führte unser Gassi auf die andere Seite der Landstraße. Nicht einfach, die lebend zu überqueren. Zudem ist der offizielle Kreuzungspunkt an einer Stelle, wo man die von unten kommenden Fahrzeuge nicht sehen kann. Wir haben es aber geschafft. Zweimal sogar.

Die Hohenberg-Kaserne ist teilweise schon an Gewerbebetriebe vermietet, ggf. sind dort auch noch Büros, Keller und Hallen zu haben, falls jemand Interesse hat. Auch ein etwas verwilderter Sportplatz wäre da noch frei…

So, was gibt es sonst noch nachzutragen…? Ach ja, mein Anhänger hat eine frische HU, ich war mit ihm bei der DEKRA. Ich habe das gute Stück also etwa 1,5 Jahre, so lange hatte er beim Kauf nämlich noch HU.
Das Dach des Gartenhauses ist winterfest und der Unterstand für Fahrräder und Moppets final gestrichen.

Parallel zur Suche nach einem neuen LKW bin ich immer noch mit Grundrissplänen zugange. Voll die Zwickmühle, ich will keinen verschachtelten Wohnraum und trotzdem eine Ecksitzgruppe, wenn es sich irgendwie einrichten lässt. 4m x 2,35m stehen für die Planung zur Verfügung. Der Einstieg muss im vorderen Bereich rechts sitzen, vermute ich einfach mal, ohne die Kenntnis der tatsächlichen Gegebenheiten. Der Kopf raucht immer noch…

Falls jemand Open Office Draw besitzt und mitplanen möchte, habe ich HIER die Heckbettvariante und HIER die Frontbettvariante hochgeladen. (Rechte Maustaste auf den Link und dann „Ziel speichern unter…“)
Ich habe auch noch eine Version für Bleistiftzeichner oder andere Zeichenprogramme HIER als Bild und HIER als PDF gemacht.

Freue mich über jeden Kommentar und jede Zeichnung! 🙂

3 Gedanken zu „LKW-Besichtigung in Horb

    • Ja, ich hatte auch gesehen dass es nah war. Aber irgendwie wollte ich dann doch auf das Rumtreibertreffen in Eggenstein-Leopoldshafen, da bin ich dann im Tiefflug hin.

      Das nächste Mal wieder… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.