Hochdonn-NOK-Tour

Heute war wieder schönstes Wetter. Ich machte zuerst ein paar Detailfotos vom Gekko, dann plante ich eine Tour nach Hochdonn und fuhr sie ab.

Meine Fresse, mir tun jetzt vielleicht die Beine weh, morgen sterbe ich vermutlich. Jedenfalls waren das heute 3 Stunden für 47km Fahrt. Ich hab es meistens gut rollen lassen, Happy war ja dieses Mal nicht dabei. Lediglich in Hochdonn selber ging alles sehr langsam vonstatten, schließlich war ich auf der Suche… 😉 Vom Auto aus wirkte die Landschaft garnicht so hügelig wie mit dem Fahrrad. Die Mission war auf jeden Fall erfolgreich und meinen Spaß hatte ich auch dabei, was will man mehr…

Wie man sehen kann, war ich in Nindorf auf der Hinfahrt etwas zu früh abgebogen und mir deswegen einen ziemlichen Haken reingefahren. Noch dazu musste ich über ein paar (ausgeschilderte!) „Fahrradwege“, die wohl eher für schmale Mountainbikes konzipiert waren. Über eine Brücke musste ich ebenfalls, auf die das Trike gerade so passte.

2 Gedanken zu „Hochdonn-NOK-Tour

  1. Moin Moin

    Schöne Bilder vom NOK wir stehen auch ab und an mal in Hochdonn oder in Burg am Kanal Hoffe der Muskel Kater ist ist wieder ok :mrgreen:

    wir werden icher am Wochenende mal nach Glückstadt Fahren waren schon ein gutes Jahr nicht mehr da

    viel Spaß dir Noch

    cui vom Holger

    • Moin Holger!
      Witzigerweise hatte ich am nächsten Tag NULL Muskelkater in den Beinen, sondern nur Muskelkater in den Armen. ❓ Frag mich nicht, ich hatte eigentlich nicht das Gefühl gehabt, die Arme überhaupt angestrengt zu haben. War aber wohl doch so… :mrgreen:
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.