Ich muss schuld sein…!

Anders ist es nicht erklärbar, dass mir ständig die seltsamsten Sachen passieren und so auch der nagelneue Laptop gleich mal beschädigt hier ankommt und sich von mir auch nicht schnell mal „reparieren“ lassen will… 🙁

Ich kann garnicht so viel fressen wie ich kotzen möchte!

Das „B“ der Tastatur hing beim Öffnen des Laptops schief drin und ließ sich von mir auch nicht einhängen. Ich hab ewig oft nach verschiedenen Methoden probiert und auch nach Anleitungen im Netz gesucht, aber alles ohne jeglichen Erfolg. Na auf so ein Mistding habe ich ja so richtig Bock – NICHT!

nbb-hotline

Eine Supporthotline des Händlers gibt es, aber vom Handy aus 40ct pro Minute – und die schreiben gleich dazu, dass man ziemlich lange in der Warteschleife hängen könnte. Also schnell mal das Kontaktformular zur Hand, dafür ist es ja da. Abgeschickt war es auch schnell, so weit so gut. Kommt eine automatische Mail zurück:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Nachricht an das notebooksbilliger.de Serviceteam.
Wir haben diese erhalten und werden uns hierzu schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Unser Team ist stets bemüht, Ihre Anfrage von Montag bis Freitag innerhalb von 24-72 Stunden zu beantworten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr notebooksbilliger.de Team

Bemüht innerhalb von 24-72 Stunden zu antworten??? Na wenn die nicht innerhalb von 24 Stunden geschriben haben, nutze ich morgen früh das Formular zum Rücktritt vom Kauf.

Zum kotzen, echt! Ich meine, für den Schaden kann die Lieferfirma nichts, das ist mir schon klar. Aber um mich entweder für Unsummen in eine Hotline zu hängen oder mich 1-3 Tage auf eine Antwort zu freuen, hatte ich mir das Mistding nicht per UPS Express liefern lassen. Ich bin schon kurz davor, mich weiter mit den seltsamen Marotten des alten Lifebook herum zu ärgern, das ist beinahe weniger nervend als „Hotlines“, bei denen allenfalls die Preise „hot“ sind.

Mein Vertrauen zu Lenovo ist jedenfalls im Keim erstickt worden. Auch wenn es ein eher günstiger Computer dieses Herstellers ist, erwarte ich trotzdem ein vollständig zusammengebautes Gerät. Wer weiß was innen alles nicht richtig sitzt. So ein Schrott, da kann ich mir ja gleich wieder einen Apple kaufen… 🙁

Martin gab letztlich den Anstoß zu einem Fujitsu Siemens: Warum einen anderen Hersteller, wenn man doch zufrieden war?

Da muss ich zustimmen! Schlecht ist mein Lifebook S7110 ja nun wirklich nicht, wenn man das Alter und die Laufzeit berücksichtigt. Der Kopfhörerausgang ist tot und der Bildschirm zu schmal, aber mit etwas Hingabe bekomme ich es bestimmt wieder zuverlässig nutzbar ans laufen. Und dann eben nach einem neuen schauen, wenn das jetzige Notebook die Flügel gestreckt hat…

Oh Mann, ich hab gerade wieder so richtige Bestlaune… 🙁

Damit es aber nicht beim Computer bleibt, ist die Mütze viel zu klein, obwohl ich sie schon eine Nummer größer bestellt hatte. Die zweite Stempelplatte ist falsch gesetzt, da fehlt der Bindestrich zwischen Vorwahl und Rufnummer. Mein externer DVD Brenner wird plötzlich nicht mehr eingebunden und brennt mir somit nicht die Ubuntu DVD.

4 Gedanken zu „Ich muss schuld sein…!

  1. Hi, tja, was soll ich sagen, wir wollten es so, billig, noch billiger und am billigsten. Irgendein armer Chinese wird nach seiner 14 Stunden nicht mehr in der Lage gewesen sein, das B richtig zu montieren.
    Und weil es so richtig billig sein soll, soll der Händler auch die Handykosten übernehmen oder sich innerhalb von kürzester Zeit melden.
    Ich verkaufe schon lange keine Hardware mehr, weil im „Bin ja nicht blöd Markt“ kostet es ja nur…, bin ich der MM, kaufe ich Chargen von 100.000 Stück und mehr. Aber telefonisch muss ich Tag und Nacht erreichbar sein, für umme. NEIN DANKE!
    Mein Preis und dann bin ich auch fast jederzeit für meinen Kunden da, telefonisch, persönlich oder per Fernwartung.

    Relax, du regst dich zuviel auf, Scheise passiert und die wird nicht besser, wenn man durch die Decke geht.

    Und noch eins, ich bin aus der IT, ich verdiene mein Geld damit, aber einen Rechner oder ein Notebook habe ich schon seit Jahren nicht mehr neu gekauft. Ich kaufe bei Händlern, die Leasingrückläufer verkaufen. Ich bin der Meinung, das ist völlig bumms ist, ob man ein i5 aus erster oder letzter Generation hat, aber es spart Ressourcen.

    Gruß Andreas

    • Andreas, einerseits gebe ich Dir vollkommen recht mit dem „billigstens“. Aber bei Notebooks ist das etwa so wie mit Handyverträgen: Zu viele unterschiedliche Tarife und somit unvergleichbare Preise. Also suche ich mir etws raus, von dem ich denke, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Kein Handler ist verpflichtet, sich an einer Preisschlacht zu beteiligen. Ich verlange nicht, dass der Händler Handykosten übernimmt, aber er muss mir den Anrufpreis -zumindest für Reklamationen- ja auch nicht gleich verfünffachen und mich danach (erfahrungsgemäß) erst mal eine halbe Stunde in eine Warteschleife setzen. Wenn besetzt, dann eben besetzt, rufe ich noch 20x an oder schreibe eben eine Mail. Aber wenn die dann erst nach 1-3 Tagen beantwortet wird, dann ist das schlicht und ergreifend unbrauchbar. – So wie ein Notebook ohne „B“…

      Wenn ich das steuern könnte, mich nicht aufzuregen, glaub mir, dann würde ich mich über so vieles nicht aufregen.

      Auch mit den Gebrauchtgeräten gebe ich Dir größtenteils recht. Man muss nicht um zu bloggen, Stellplätze zu suchen und mal einen Film zu schauen einen 5 GHz 8-Kern Prozessor und 32GB Arbeitsspeicher haben. (In ein paar Jahren lachen wir über diese Werte, so wie heute über Prozessoren mit 200 MHz und Festplatten mit 89 MB Größe… :mrgreen: ) Trotzdem, neu ist neu und ich weiß dabei, wie das Gerät in seiner Anfangsphase benutzt wurde, so jedenfalls mein bisheriges Denken. Dein Tip von gestern ist extrem heiß, denn luxnote.de bietet Garantie bis 3 Jahre an – und eine normale Festnetznummer… 💡

  2. So, Widerruf an notebooksbilliger.de ist raus und ein „neues“ gebrauchtes Notebook bei luxnote.de bestellt. Jetzt bin ich aber gespannt was passiert… :mrgreen:

  3. Vorhin wurde zuerst meine Stornierung des Auftrags erledigt und anschließend kam auf die Tags zuvor gestellte Supportanfrage (Reklamation) die Antwort, dass die Anfrage laut System bereits am 20.11. beantwortet worden wäre. Oha… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Der Laptop ging per Post zurück an die. Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange sich die Rückzahlung hinziehen wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.