Erleuchtung bekommen

Ja, seit heute gehöre ich zu den Erleuchteten. Bumm hat es gemacht und schon war sie da. Nein, verkehrt. Der Postmann hat geklopft und schon war die Bumm da, die Lumotec IQ Cyo plus LED-Fahrradlampe von Busch&Müller in Meinerzhagen. Angeblich 60 Lux, also 5 mal heller als der Gesetzgeber vorschreibt. Damit sollte ich zukünftig etwas sicherer Fahrrad fahren können.

Eine Erleuchtung hätte auch der Rechtsanwalt Matthias Albrecht aus Gaggenau oder wenigstens der Sachbearbeiter RA Arno Heger aus Freiburg im schönen Breisgau brauchen können, aber sie tappen lieber arrogant im Dunkeln. Heute kam, rechtzeitig zur gesetzten Frist, ein Schreiben von besagter -angeblicher- Kanzlei des Herrn Roman-Michael Schenkel. Ein echter Schenkelklopfer, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Ein Gag aus Gaggenau, genau…
(Eigentlich hatte ja der Freiburger Späßemacher geschrieben… 😉 )

P1130488wm

Hatte ich behauptet, dass dem letzten Brief keine Vollmacht beigelegen hätte? Nein, von einer „Vollmacht für diesen Fall“ war die Rede gewesen. Ich war doch sogar noch extra auf die Unterschrift des Herrn Schenkel auf eben dieser beiliegenden Vollmacht eingegangen. Lesen ist wohl nicht deren Stärke. Bestätigt ja auch mein abermals falsch geschriebener Name, obwohl sie doch nun extra eine Vorlage von mir bekommen hatten. Und diese Kombinationsgabe… – grauenhaft! 😛

P1130489wm

Klar, die Ausweiskopie war mehr oder weniger nicht so ganz ernst gemeint gewesen. Andererseits haben DIE garantiert nicht überprüft, wer oder was der angebliche Mandant sein soll. Allerdings ist es pure Schlamperei, einfach die vorhandene Vollmacht zu nehmen und nochmals zu kopieren und zu beglaubigen – statt sie wenigstens vorher eines prüfenden Blickes zu würdigen. Das ist ein Standard-Ausdruck, den füllen die vermutlich täglich aus (…sofern die überhaupt Mandanten haben…). Es sind da drauf ganze 3 Zeilen -nicht mal vollgeschriebene- auszufüllen, ergo auch nicht mehr als 3 Zeilen zu kontrollieren, wenn denn doch schon mal einer reklamiert. Oha, diese Kanzlei kann ich niemandem empfehlen, ein echter Schlamperladen!

Für mich ist das Thema erst mal erledigt. Termin eingehalten, aber immer noch keine gültige Vollmacht. Daher werde ich mich denen gegenüber auch nicht zu dem Fall äußern.

Und was die „Spielchen“ aus dem Schreiben angeht: Ich spiele doch schon längst. Dieses Spiel heißt „Leben“. Was irgendwelche Rechtsverdreher glauben oder nicht, ist dabei vollkommen nebensächlich. Sie wollen mit mir schließlich nicht in irgendwelche Gottheitenhäuser ziehen, sondern vor Gericht. Die von denen vorgelegte Vollmacht ist allenfalls für’n Arsch, aber ich nehme dafür lieber 3-lagiges… 😉

Baue ich jetzt erst die Räder in die Schwalbe oder montiere ich erst die Erleuchtung ans Dreirad…? – DAS sind die wichtigen Themen des Lebens…! 😀

5 Gedanken zu „Erleuchtung bekommen

  1. Der B&M Scheinwerfer ist schon heller als der kürzlich montierte LED Scheinwerfer Secu City S mit 30 Lux von Büchel. Ob der B&M nun doppelt so hell wie selbiger ist, kann ich noch nicht so beurteilen. Aber hell ist er, so viel steht fest.

    Vorhin habe ich noch schnell Schokolade mit Cranberries und welche mit Orange eingekauft, schließlich läuft morgen die Frist zur Bezahlung des 190er Heizölmaserati ab. Der Rechtsanwalt hatte mich ja davor gewarnt gehabt, die Frist „fruchtlos“ verstreichen zu lassen. Jetzt habe ich Früchte für morgen, wenn auch in dunkle Schokolade eingegossen. Also kann ich nun die Frist mit Früchten verstreichen lassen. Ob das wohl reicht, um eine Klage abzuwenden? 😉

    • Hi Markus!
      Ich weiß auch nicht, eigentlich will ich doch nur meine Ruhe haben, ich stehe auf gelegentliche Langeweile. Aber die anderen dehnen ihre Rechte oft so weit aus, dass für mich kein Platz mehr bleibt. Und nachher heulen die dann, wenn ich ihnen meinen Platz nicht kampflos überlassen wollte…
      Wir werden ja sehen wie es weiter geht… 😉
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.