Kreislauf

Nicht mein Kreislauf und ich meine auch nicht, dass ich mich immer nur im Kreis drehe. – Wobei… Ja, ich drehe mich hier stellenweise auch im Kreis. Trotzdem geht es gleichzeitig auch voran. – Wer soll da noch durchblicken? Mir ist schwindelig… 😉

Vorhin war ein etwas verwegen aussehender aber sehr netter Mann hier und hat meine allererste Schwalbe eingepackt und mitgenommen. Einfach so. Ich verabschiedete mich noch von ihr und dann kam sie in den Kofferraum eines in Viersen zugelassenen Golf. Zum Glück war kaum noch etwas an ihrem Rahmen dran, so mussten wir uns wenigstens keinen Bruch heben. Als ich murmelte „meine erste Schwalbe…“ riss er den Kopf herum und fragte „Was? Warum gibst Du die denn her???“ Na der ist lustig. Ich gebe hier gerade viele „erste“ Fahrzeugtypen auf. Wenn ich jedes „erste“ Fahrzeug eines Typs in meinem Leben behalten hätte, hätte ich eine ordentliche Anzahl Fahrzeuge hier stehen. Also nicht wirklich hier, hier ist ja kein Platz für die alle. Naja, ich habe allerdings auch so schon eine bemerkenswerte Auswahl an ehemaligen Fahr- und nun Stehzeugen. Er fragte mich abschließend noch nach meinem Kennzeichen aus Heide. Wie sich herausstellte, war das die ursprüngliche Heimat des mit deutlich norddeutschem Akzent sprechenden Mannes. Kreislauf.

Aber gut, so kam heute wieder etwas Geld rein und es reichte nun für eine VAPE Zündanlage für meine aktuelle Schwalbe Lau B., die ich auch umgehend bestellte. Vor ein paar Tagen hatte ich mir schon neue Edelstahlräder für die Lau B. bestellt und zwei Reifen von Heidenau mit K42 Enduro-Profil. Also wieder das Profil, das ich momentan als Vee Rubber fahre, nur mit wesentlich stabilerem Unterbau. Vorhin hatte ich bei Sonnenschein im Hof die Reifen auf die neuen Räder aufgezogen. Wenn ich jetzt die neuen Räder auf die Lau B. montiert habe, kommen ihre jetzigen Räder auf die ’69er Schwalbe, weil ich deren Räder ja seinerzeit für das DUO genommen hatte. Kreislauf, wie gehabt. Ebenso wird die derzeitige Unterbrecherzündung mit 6V Lichtspannung auch entweder wieder verkauft, schließlich bestand sie bei meinem Kauf komplett aus Neuteilen, oder sie kommt ebenfalls in der ’69er Schwalbe zum Einsatz. Ziel ist es, die blaue Schwalbe nahezu fahrfähig zu veräußern. Die soll nicht restauriert werden und es darf auch noch reichlich Bastelrest bleiben, aber der Motor sollte auf jeden Fall anspringen. Die neuen Reifen und die vorhandenen Papiere erledigen hoffentlich den Rest.

Den erst kürzlich gekauften MW Cityboy habe ich heute zu ebay gebracht. Bei 1 Euro geht es los, ohne Netz und doppelten Boden. Ich kann es ja doch nicht ändern, am Ende muss alles weg sein. Ich habe in der Auktion dem potentiell zukünftigen Käufer eine Option auf den anderen, vor Längerem angeschafften MW eingeräumt. Da standen 250 Euro drin, aber das hätte ich niemals bekommen und deswegen habe ich es soeben noch geändert. Ach, was eine Aktion…

Witzige Sachen passieren hier. So fand ich auf dem Speicher neben 2 4-Gang Getrieben aus T3s auch noch ein 5-Gang Getriebe ohne Kupplungsglocke. Zu den beiden 4-Gängern wusste ich auch noch recht genau die Geschichte und Herkunft, aber von dem 5-Gang wusste ich nicht mal mehr, dass ich es überhaupt hatte. Es hatte gut versteckt unter einigen Lüftungen gelegen und ging mit einer Art Nichtbeschreibung ab 1 Euro ins Auktionshaus. Die beiden 4-Gänger kamen als Auktion mit Mindestgebot und Sofortkauf-Option rein, das Dieselgetriebe war nach knapp 2 Stunden verkauft. Mist, zu billig gewesen… 🙂

Die Verkäufe laufen eigentlich ganz gut, aber irgendwie läuft die Zeit schneller als die Räumung. Was aber auch für ein Haufen Zeug! Zur Erschwerung hat Ebay vor einiger Zeit für Privatverkäufer Einnahmelimits eingerichtet. Nach irgendwelchen Kriterien, die man nicht groß beeinflussen kann, kann man nun nur noch einen gewissen Betrag pro Monat an Umsatz generieren. Außer man verkauft Fahrzeuge, da gilt dieses Limit nicht. Man kann aber auch nur noch eine gewisse Anzahl Artikel pro Monat einstellen. Nur ist wohl nicht berücksichtigt, dass man ganz offiziell mehrere Accounts haben darf. 😉 Aber der Clou ist die Regelung, wie das Auktionshaus diese Limits durchboxt: Erreicht man das Limit, werden gleichzeitig alle noch laufenden Auktionen gelöscht – oder beendet, wie auch immer. Na die haben ja echt einen Macken! Ich muss also vorher wissen, wie viel die potentiellen Käufer bieten werden. Aha. Sehr sinnvoll – und auch so logisch! Schließlich erhofft sich jeder Verkäufer auf ebay, dass seine Artikel für möglichst wenig Geld weggehen werden… 😉
Hat man mehrere Accounts, kann man scheinbar rechtzeitig einen anderen zum Verkaufen nutzen. So können bei dem einen Zugang die laufenden Auktionen stressfrei auslaufen und beim anderen gefahrlos beginnen. Zumindest habe ich beim 2. Account auch wieder 3000 Euro möglichen Umsatz frei. Hätte ich gewusst wie das kommt, hätte ich meinen dritten und vierten Account nie platt gemacht… 😉

Kaum ist Geld eingegangen, gebe ich es auch schon wieder aus. Ich habe mir neben der Teile für die Lau B. und einem neuen Dynamo und einem gescheiten Scheinwerfer für’s Dreirad auch schon 2 Programme gekauft. Zum einen EasyTools Batch Watermark Creator. Das ist ein sehr einfach gehaltenes und geiles Programm, um per Stapelverarbeitung Bildergrößen zu ändern und verschiedene Lagen Wasserzeichen anzubringen. Man kann verschiedenste Templates anlegen, die dann jeweils Texte, Infos oder Bilder -oder alles- als Wasserzeichen auf die ausgewählten Bilder legen. Der Kauf war auf jeden Fall einfacher als zu lernen, wie man genau diese Funktion mit Photoshop nutzt. Programm starten, Bilder auswählen, Template auswählen, starten. Den Rest macht das Programm, auf Wunsch auch mit dem Öffnen des Zielordners und dem gleichzeitigen Schließen des Programms. Mir gefällt es, sonst hätte ich es ja nicht gekauft. Zum anderen habe ich die diesige Testphase des FTP-Programms FlashFXP zu einem Kaufabschluss gebracht. Es ermöglicht u.a. das Übertragen von Daten zwischen zwei verschiedenen Servern, nicht nur zwischen dem lokalen Rechner und einem Server.

Sparen ist nicht so mein Ding. Ich weiß immer, was es als nächstes anzuschaffen gilt. Vom nächsten Geld geht es beispielsweise am Anhänger weiter. Er braucht Regale, in denen ich meine Euroboxen verstauen kann. Damit steht oder fällt die ganze Selbständigkeit. Gewerblich produzierte Regale im Eurokisten-Format kosten ein Schweinegeld, so viel habe ich vorhin rausgefunden. Also muss ein Eigenbau her, wie ich das befürchtet hatte. Aus Winkel-, Flachstahl und Siebdruckplatten werde ich Böden bauen, in die die Kisten mit nur wenig Luft drumherum hinein passen sollen. Alle 62 oder 93 cm kommt ein Stützenpaar zum Boden hin, das muss ich nach Gefühl entscheiden, sobald ich die Stabilität der Böden abschätzen kann. Die Stützen stelle ich auf dem Anhängerboden abermals in eine Winkelschiene, die das Gewicht auf die Träger unter dem Anhängerboden verteilen soll. Zudem kann der unterste Boden dann auch gleich noch ein paar Kisten aufnehmen. Voll behämmert, ich schleppe immer noch viel zu viel Kram mit herum… 😀

Happy hatte heute Geburtstag, wurde 8 Jahre alt. Oh, zwei Kreise… 😉

Bilder reiche ich nach, irgendwie knipse ich in den letzten Tagen fast nur noch Krempel, der anschließend verkauft wird. In ein paar Jahren werde ich selber staunen, wie viel Schrott ich mir mal um den Hals gehängt hatte…

6 Gedanken zu „Kreislauf

  1. Hy Lieber Happy & Petsi 😛 ,

    Einen schönen Geburtstag nachträglich wünschen Dir der Idefix und der Strolch(i),der Canos und die Leo-Mau bzw. das Fellinchen, sowie die Susa & die Henriette – Du hast hoffentlich eine Wurst gekriegt 😆 ❗ ❗

  2. Alter Falter, du hast sowas von meinen Respekt 😯 Nach 5 Teilen ebay-Verkauf habe ich immer schon die Schnauze voll und verleg den Rest auf später. 🙄
    Hast du schon den Bestätigungsdings von ebay eingehackt? Wir haben hier ja noch so einen Brief liegen…

    • Ja, ich empfinde ebay auch als extrem kraftraubend. Auch schlimm, wenn dann die Auktionen laufen und man nichts tun kann außer zu warten. Und ich warte, weil ich ja weiß wann sie auslaufen und natürlich wissen will, wie viel meine Sachen bringen… 🙄

      Ich habe den Vor- und gleichzeitig Nachteil, nichts auf später verschieben zu können. Alles muss weg und was ich nicht zu Geld mache, muss ich am Ende wegschmeißen. Also habe ich die Wahl. Verkaufen ist weniger Arbeit als das Entsorgen… 😉

      Leider kann ich mich nicht um alles kümmern, hab zwischendrin auch keinen Antrieb mehr für andere Projekte. Dummerweise wird es gerade kalt und ich werde durch erneutes Kondenswasser in meinen Hecktüren daran erinnert, dass ich noch die eine oder andere Arbeit am Düdo erledigen müsste… 🙁

  3. Wieder 10 Auktionen gestartet. So langsam sollte ich mal den anderen Zugang benutzen, nicht dass irgendwelche Millionäre bei mir mitbieten und das Limit sprengen… 🙄 :mrgreen:

  4. Hab gerade gesehen dass ich doch noch 3 aktive Accounts beim Auktionshaus habe. Also habe ich gleich mal noch einen weiteren eingerichtet, aber einen gewerblichen. Ich brauche zwar keinen, aber schaden kann er ja auch nicht. Wer weiß schon, was sich die Jungs und Mädels als nächstes einfallen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.