Brainstorming

Heute wurde viel geplant und viele Möglichkeiten kamen zusammen, zuerst beim Planen via Chat und später im engeren Kreis (nur ich :-D) quer durch den Hof. (Der Düdo steht seit heute wieder drin, deswegen Hof…) Es drehte sich um Solaranlagen, Küchen, Heizungen, Gasventile, Dachfenster und andere Löcher im Dach, Sitzbänke, Dichtmassen, Karosseriekleber, Internetshops…

Dachluke:
Ich muss meine vordere Dachluke demnächst mal ausbauen und wieder neu eindichten. Bei einem heftigen Regen in der Schweiz lief da Wasser rein, was ich natürlich nicht so erfreulich finde. Genau an dieser Luke sind auch zwei der Alu-Dachplatten aneinander gesetzt, was natürlich (auch) zu einem Problem geworden sein könnte.

Sitzgruppe:
Lehnen und Sitzflächen sind mit Scharnieren miteinander verbunden und ich würde diese Verbindung gerne anders ausführen, steckbar oder so, jedenfalls leicht trennbar. Es ist immer recht umständlich, die Sitzfläche zusammen mit der Lehne wegzunehmen und im Gang zu verstauen, wenn man an den Papierkrieg kommen will. Über Happys Höhle entfällt dieses Problem derzeit natürlich.

Kleinkramtaschen:
Über dem Tisch, in der Betthöhle an die beiden Holzwände neben dem Einstieg, in der Nasszelle und hinter dem Beifahrersitz (oben) sollen Stautaschen aus Stoff und hinter dem Beifahrersitz unten ein Staukasten entstehen, in denen man alltäglichen Kleinkram unterbringen kann. An den Rändern der Taschen dachte ich über Verstärkungen aus Holzleisten nach, damit das alles nicht so herum baumelt.

Solarpaneel:
Das 130WP Solarmodul von Christian will nicht so recht auf mein Dach passen, vor, hinter und zwischen den Dachluken passt es längs nicht hin. Es soll halt auch nicht von der Reling beschattet werden, weil das den Nutzen der Anlage gegen 0 reduzieren würde, somit ist das Modul für eine Quermontage direkt auf dem Dach zu lang. Hinten quer auf der Reling würde es hinpassen, aber ob die die 12,5 Kilogramm aushält? Andererseits würde ich jeweils für die Längsseiten des Moduls nochmal Stützwinkelbleche aus Alu anbringen, die würden in Fahrzeugquerrichtung alle Kräfte aufnehmen und die Reling eher noch versteifen, statt sie mehr zu belasten. Ich muss mal schauen was es für günstige Möglichkeiten gibt, das Paneel außen mit der Reling zu verbinden.

Küche:
Die Küche habe ich vermessen und mir die ersten Pläne für den Einbau gemacht. Ich nehme es vorweg, eine neue Küche zu bauen wäre sinnvoller, als die jetzt vorhandene einzubauen. Sie stößt rechts am Radkasten an, ich müsste einen Sockel unterbauen, damit der Kühlschrank weiter hoch kommt um drüber zu passen. Links müsste ich ein dickes Brett als Blende ansetzen, weil ich links neben dem Kühlschrank die Heizung haben möchte, die 50 cm Platz in der Breite benötigt. Natürlich gibt der Küchenblock nur wenige Millimeter weniger Platz her, weswegen ich ihn mit der Blende nach links erweitern müsste. Eine dünne neue Frontblende würde einerseits unerwünschte Löcher verdecken und andererseits den Schrank etwas mehr nach meinem Düdo aussehen lassen. Rechts der Küche könnte ich noch ca. 45 cm Breite verplanen, entweder dachhoch oder mit zusätzlicher Arbeits-/Abstellfläche. Der Tisch ist ja gegenüber, ich weiß also nicht, ob ich eher mehr Fläche oder mehr Stauraum brauche. Beides vielleicht? Die nun verbleibenden ca. 50 cm werden Kleiderschrank. Nicht für die ganze Wäsche, dafür habe ich ja vorne schon einen Schrank, noch ohne Türen. Aber für die ganzen Jacken muss Platz geschaffen werden, irgendwo müssen die ja schließlich auch hin. Vielleicht reicht es da auch noch für die Bettwäsche und ein paar der Handtücher…
Irgendwo muss ich auch noch den Dachkamin der Heizung unterbringen. Also so 100% ausgereift ist die ganze Geschichte noch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.