Anhängerdach gestrichen – 1. Teil

Oha, was eine Schinderei! Es sind zwar nur 4,5m² Dach, aber wenn man in meiner Gewichtsklasse nur 45cm freien Luftraum über sich hat, verdreifacht sich (gefühlt) die Anstrengung. Das größte Abenteuer war es allerdings, vom Anhängerdach aus liegender Position wieder zurück auf die wackelige Leiter zu kommen…

Das Holz war so trocken, dass es das niedrigviskose Epoxidharz regelrecht aufgesaugt hat. Die 1,5 Kilo reichten jetzt gerade mal für einen Anstrich und eine zweite Lage als schmalen Streifen rundum, an die Stahlwinkel angrenzend. Ich habe gerade nochmal 1,5 Kilo Harz bestellt, um eine dichte Oberfläche hin zu bekommen. Das Holz ist ja jetzt erst mal versiegelt, sollte also nicht gleich wieder das ganze folgende Harz wegschlürfen…

Sehr positiv an der Arbeit mit dem Epoxidharz fällt mir auf, dass es nicht stinkt. Ich hab ja mit der Nase direkt darüber gehangen, da hätte es echt Schlimmeres geben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.