Werkstattplanung

Derzeit herrscht richtig Chaos in den Werkstatträumen. Ich hatte bei meiner Flucht halt auch nicht mehr großartig aufgeräumt, wozu auch. Jetzt gibt es aber eben doch einiges zu basteln und die Unordnung kotzt mich richtig an. Ständig stolpere ich über irgendwas, muss mir immer wieder Wege durch das Labyrinth suchen – es ist sooo anstrengend!

Derzeit sieht der Plan so aus, dass ich das Lackregal in die Werkstatt stellen möchte, die Lacke sollen auf das Regal, auf denen momentan die verbliebenen Handmaschinen liegen, die Handmaschinen auf das Lackregal, das dann in der Werkstatt stehen sollte. (Kommst Du noch mit? 😉 ) Das Regal mit den ganzen Computerteilen soll in der oberen Werkstatt an die Wand zwischen dem großen Regal und der Wuchtmaschine. Der Motortester hat Rollen und kann dann vor dem Computerregal Platz nehmen. Am liebsten würde ich noch ein Regal kaufen und das auch noch in der Werkstatt platzieren, da könnten dann die ganzen Schrauben und der ganze Kleinknös ihr Zuhause bekommen. Wie nötig oder unnötig das zusätzliche Regal ist, werde ich erst im Zuge der Umräumarbeiten merken. In der Werkstatt stehen auch noch die grünen Schränke mit den Vollauszügen, vielleicht kann ich auch da einiges des Kleinkrams unterbringen. Ich hab zur Themensortierung noch ganz viele von den uralten Melitta Gefrierdosen, zu denen die Deckel fehlen. Schrauben bekommen keinen Gefrierbrand und ihr Geschmack verändert sich durch luftige Lagerung auch nicht negativ, insofern bestimmt eine ganz gute Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.