Anhänger – live!

So, nun steht der Anhänger im Hof und mir dreht sich der Kopf. Er ist logischerweise keine neuwertige Sahneschnitte, sondern alt, wenig gepflegt und in seinem bisherigen Dasein reichlich benutzt worden. Da gibt es ordentlich etwas zu tun dran, er hat haufenweise Liebe nötig. Um es etwas abzukürzen: Eigentlich sollte man alles vorhandene Holz abbauen und erneuern. Aber das hat im Augenblick keine Priorität. Ich werde die flickbaren Stellen flicken und alles Abschmierbare abschmieren, sowie die Rückleuchten ersetzen, da brauche ich ja sowieso 24V Beleuchtung drin. Hinten sollen noch 2 Stützfüße dran, damit man den Anhänger stabil abstellen kann. Die Kurbel des Stützrades ist kurz vor dem Abfallen, die Klemmschraube am Stützradschaft ist total schief und schepp. Mal sehen was ich hier zu bieten habe, erst mal reparieren.

Was mir dabei etwas Sorgen bereitet, ist die Dachplatte. Sie hängt total durch, sodass sich eine Wasserpfütze auf dem Dach bildet. Eigentlich schon keine Pfütze mehr, sondern ein kleiner See. Die Platte ist unter dem Stützwinkelrahmen festgeschraubt, wenn also die Dichtmasse zwischen Holzdach und Halterahmen nicht mehr abdichtet, läuft zwangsläufig Wasser in den Spalt und weicht das Holz weiter auf. Nebenbei läuft dann Wasser in den Laderaum, weswegen wohl auch schon der Anhängerboden an der einen Stelle vorne rechts butterweich ist…

Am liebsten wäre mir ein schräges Dach oder ein flaches Giebeldach, damit das Wasser immer gut ablaufen kann.

Nachtrag: Ich hab den Anhänger mal hinter den Düdo geschoben, damit man einen Eindruck von den Größenverhältnissen bekommt:

3 Gedanken zu „Anhänger – live!

  1. Hallo Petsi,
    sieht ja echt riesig aus dein Anhänger, den wennste voll machst wird dein Düdo schnaufen wie ne Dampflok :).
    Das mit dem Dach, wenn du die Platte abmontierst und einfach umdrehst ( innen nach außen )dann bleibt kein Wasser mehr stehen und hast eine fast neuwertige Beschichtung außen.
    Viel Erfolg und gutes gelingen.
    Gruß
    Wolfgang

    • Hi Wolfgang!
      An das Umdrehen der Deckelplatte hatte ich auch schon gedacht, aber leider müsste ich den Anhänger zum Ausbauen des Deckels komplett zerlegen. Tröstenderweise ist die Beschichtung auf der Innenseite auch nicht mehr wirklich brauchbar… 🙁
      Ich fürchte, dass da eine andere Lösung her muss…
      Das Bild lässt den Anhänger im Verhältnis zum Düdo wohl etwas größer wirken, die Perspektive verzerrt das Bild etwas. Der Aufbau ist etwa 1,50 hoch und breit, der Anhänger versteckt sich sicher ganz gut hinter dem Bus. Aber es stimmt schon, der leere Anhänger wiegt 610kg. Ich schätze dass ich nochmal so 400-500 Kilo rein packe.
      Grüße vom Petsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.