Keine SIM-Karte von Klarmobil

Am 20.09.2012 hatte ich einen Mobilfunkvertrag für mobiles Internet bei Klarmobil abgeschlossen. Ich konnte mir eine Wunschrufnummer raussuchen und alles schien ganz toll zu sein. Leider habe ich bis zu meiner heutigen Abreise keine SIM-Karte von dem Trottelverein bekommen. 2 Wochen reichen denen wohl nicht. Egal, ab heute bin ich nicht mehr in meinem Heimathafen, werde also auch keine Post mehr persönlich annehmen. Ich hole mir nachher noch eine Aufladekarte für O², dann funktioniert mein bisheriger Stick wieder.

Ich hab Debitel-Mobilcom (=Klarmobil) soeben über den Kundenbereich informiert, dass ich an keinem weiteren Vertragsverhältnis interessiert bin:

„Eigentlich hatte ich ja bis jetzt auf die Zusendung einer SIM-Karte, passend zu meiner Handynummer bei Ihnen, gehofft. Ohne SIM-Karte komme ich mit meinem Stick nicht ins Internet, somit brauche ich auch den Vertrag mit Ihnen nicht. Bitte stornieren Sie den Auftrag und löschen Sie meine Daten aus Ihrem System und ggf. allen E-Mail- und Werbeverteilern.

Ich beginne heute eine längere Reise und besorge mir gleich bei einem nicht schlafenden Anbieter einen Mobilfunkvertrag zum unterwegs Surfen. Vielen Dank für nichts!“

Da Klarmobil Debitel Moblilcom Scheißondreck zu Freenet gehört, bin ich eigentlich ganz froh über diesen Ausgang. – Wenn das schon das Ende ist…

2 Gedanken zu „Keine SIM-Karte von Klarmobil

  1. Heute schrieb Klarmobil:

    Lieber Kunde,

    vielen Dank für Ihr Schreiben. Ihre klarcard kam von der Post mit dem Vermerk „Empfänger unbekannt“ wieder an uns zurück.

    Da wir bei der Zustellung von der Post eine Identitätsprüfung anhand Ihrer Adresse vornehmen lassen und dieses bei Ihnen nicht zustande kam, wurde Ihre klarcard hier für Sie abgelegt.

    Wir gehen davon aus, dass Sie weiterhin an der klarcard interessiert sind und bitten Sie, uns Ihre korrekte Anschrift mitzuteilen, damit wir Ihnen die klarcard erneut zustellen können.

    Vielen Dank !

    Viele Grüße

    Ihr klarmobil.de Kundenservice

    P.S. Damit wir Ihre E-Mails schnellstmöglich beantworten können, bitten wir Sie, uns bei einer Antwort auf unsere E-Mails immer diesen Schriftverkehr oder Ihre Rufnummer/Kundennummer mitzusenden!

    Hatten die meine E-Mail nicht gelesen? Ich hatte denen doch geschrieben, dass unsere Geschäftsbeziehung damit endet. – Ich kam nicht an einer Antwort vorbei:

    Hallo klarmobil Kundenservice!

    Hätten Sie mich gleich informiert, dass die Post zu blöd ist, mich unter der angegebenen Adresse zu besuchen, hätte ich noch reagieren können. Mittlerweile bin ich zu einer mehrmonatigen Reise aufgebrochen und nicht mehr persönlich an meinem Wohnsitz anzutreffen. Daher bat ich Sie, den von mir gewünschten Auftrag zu stornieren. Damit ist natürlich auch die Einzugsermächtigung hinfällig. Bitte löschen Sie meine Daten aus Ihrem System, laut Postaussage sind die ja sowieso falsch…

    Ich gehe übrigens derzeit mit O2 ins Netz und bin sehr zufrieden. O2 hatte auch kein Problem, meinen Wohnsitz zu verifizieren.

    Seltsam, als ich die Verbindung von Klarmobil zu Freenet erkannt hatte, bekam ich so ein scheiß Gefühl, einer Bande von Nichtsnutzen auf den Leim gegangen zu sein. Vielen Dank für die Bestätigung…!

    Mfg

  2. Nachdem ich heute eine Rechnung von Klarmobil bekam, sehe ich meine Meinung über den Laden nochmals als bestätigt. Ich rief zuerst bei der Kündigungshotline an und wollte den Vertrag kündigen (er hat ja keine Laufzeit). Der Klarmobilist am anderen Ende der Leitung empfahl mir aber, per Chat im Kundenbereich den Vertrag annullieren zu lassen, weil er ja eigentlich noch garnicht zustande gekommen sei. So habe ich es gemacht und die Chatpartnerin versprach mir, dass ich jetzt wieder vertragsfrei sei. Na, dann drücken wir aber mal die Daumen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.